Artikel in der Ausgabe RoKaTech 03/2013

JetCam 40 – the next generation: die JetCam 40 PRO aus dem Hause Optronic

Tophandling - intelligente Kanalreinigung - genial einfach – einfach genial
Reinigen und sehen Sie Stellen an denen bisher keiner hinkam.
Verstopfungen beseitigen, Rohre reinigen oder einfach nur inspizieren.

Ein Jahr nach der Markteinführung der Jetcam40 kann man von einem vollen Erfolg sprechen. Die Anwender stellen dieser Innovation ein "sehr gutes Zeugnis“ aus.

Was ist die JetCam? Sie ist weder ein reines Kamerasystem, noch eine blose Reinigungsdüse. Das Wesentliche an der gesamten JetCam Serie ist der Nutzen für den Rohrreiniger sowie deren Kunden. Der Nutzen für den Rohrreiniger, welcher mit einer JetCam arbeitet ist, dass die Rohrreinigung selbst weit einfacher von statten geht als bisher.

Bisher suchte man eine Verstopfung mit einer Kamera oder fuhr gleich mit Spirale, Schleuder oder Wasserhochdruck ins Rohr. Falls damit eine Verstopfung beseitigt werden konnte, sollte danach eine Kamerabefahrung vorgenommen werden um das Resultat anzusehen oder den neuen Zustand bewerten zu können. Sollte man in Gegenfließrichtung mit einer Kamera fahren um eine Verstopfung zu finden, stellt sich das Problem, dass abbiegefähige Kameras nicht unendlich abbiegen können. Dies ist vielleicht nicht immer nötig, aber ärgerlich wäre, wenn man nach einem weiteren Abzweig die Verstopfung finden würde, diese aber nicht erreichen kann. Im diesem Fall sind mehrere Geräte und evtl. Standortwechsel nötig. Hierbei kommen die Vorteile der JetCam Serie deutlich zum Tragen, denn sehr vieles ist mit einer JetCam möglich was bisher nicht möglich war.

Die auf geringe Größe hin optimierte Ausstattung der Jetcam 40 ermöglicht eine visualisierte Reinigung von Rohren mit einem Durchmesser von 70 bis ca. 300 mm. Dieser kontrollierte Prozess kann sowohl vom Haupt- als auch vom Seitenkanal aus verlaufen. Der Einsatz kann aber auch durch einen Revisionsschacht oder durch den privaten Kellerschacht erfolgen. Das Gerät wird also durch das kommunale Netz über die Sammelkanäle zum privaten Hausanschluss gesteuert als auch umgekehrt.

wasserpower

JETCAM JC40 PRO – mit seitlicher Lenkdüse und 6 Reinigungs- und Vortriebsdüsen
sowie NEU auch mit einer Vorstrahldüse zur noch besseren Reinigung

Durch die Reinigung unter gleichzeitiger Kamerabeobachtung erreicht der Anwender eine Ersparnis von Frischwasser und Kraftstoff von bis zu 50 %, sowie eine Zeitersparnis gegenüber einer konventionellen Reinigung von 30 bis 50 % - so berichten Nutzer der JETCAM40. Bisher wurden bereits mehr als 70 Einheiten dieses Kamera-Systems ausgeliefert und somit liegen auch durchaus aussagekräftige Erfahrungen vor, um die genannten Prozentsätze zu bestätigen.
JC40pro_kpltDas Arbeiten mit der JetCam Serie ist sehr einfach. Durch den Wasserdruck des Spülfahrzeuges treibt sich die Arbeitseinheit selbst nach vorn. Es wird also nicht geschoben wie mit einem Schiebesystem, sondern der Schlauch muss durch den starken Vortrieb sogar zurückgehalten werden. Die Einschraubdüsen im Rückspülkranz können gegen Düsen mit verschiedenen Durchlässen getauscht werden, somit kann der Vortrieb stärker oder schwächer sein. Die grundsätzliche Arbeitsweise ist nicht in Fließ- sondern in Gegenfließrichtung (in Fließrichtung wäre es aber auch möglich). Somit muss die Arbeitseinheit durch einen Revisionsschacht in ein Rohr eingeführt werden. Selbst wenn damit manche Meter mehr gefahren werden müssen, mit einer Schlauchlänge von 60 Metern kommt man weit genug.
Kommt ein Abzweig, kann hier sehr leicht abgebogen werden. Hierzu wird der Schlauch mit beiden Händen soweit gedreht, bis der entsprechende Abzweig im Kamerabild in der Position 12 Uhr zu sehen ist. Ist dies der Fall, wird der Schlauch einfach losgelassen. Die Arbeitseinheit findet dann selber ihren Weg in den Abzweig durch eine Lenkdüse, und es geht weiter.

Sind Sie mit Ihrem bisherigen Equipment schon einmal in ein T-Stück abgebogen? Mit der JetCam ist das genauso einfach wie das Abbiegen selbst. Sogar das Abbiegen in einen einragenden Stutzen eines T-Stückes in einem 300er Rohr wurde schon geschafft. Wie viele Abzweige gefahren werden können, ist nicht bekannt. Keiner konnte bisher ein Ende feststellen. Da der Schlauch keine außenliegende Leitung, Kabel oder ähnliches hat (patentiert von Optronic) was stören könnte, ist das Handling sehr einfach und macht die Einheit äußerst robust. Des Weiteren verfügt der Schlauch über eine spezielle Beschichtung welche ihn sehr leicht und fast ohne Abrieb gleiten lässt. Die Hochleistungs-Weitwinkelkamera ermöglicht dabei volle Orientierung bei allen Arbeitsschritten. Der 8 Zoll TFT-Monitor sorgt für brillante Bildwiedergabe. Wenn viel Schmutz im Rohr ist, kann dieser, ähnlich wie beim Abbiegen, durch Drehen des Schlauches überfahren werden. Mit einem Schiebesystem müsste dieser durchfahren werden, wobei die Kameralinse oft stark verschmutzt und somit blind wird. Damit die Arbeitseinheit möglichst mittig im Rohr gehalten werden kann und nicht geneigt ist eher den Scheitel zu sehen, ist die JetCam mit einer Stabilisierungsdüse ausgestattet. Optional kann die JetCam 40 PRO auch mit einem Ortungssender ausgestattet werden.

So fährt man vom Revisionsschacht aus durch das Rohr, verschiedentlich durch Abzweige oder T-Stücke, Fallrohre hinauf, über Verschmutzung anstatt durch die Verschmutzung bis hin zur Verstopfung. Diese beseitigt man durch eine zuschaltbare Vorstrahldüse (jetzt NEU bei der JetCam 40 PRO). Ist diese Düse zugeschaltet, trifft ein Wasserstrahl auf die Verstopfung. Dreht man hierbei den Schlauch, wird die Verstopfung an verschiedenen Stellen zum Einbruch gebracht. Nach der Verstopfungsbeseitigung fährt man weiter bis zum Hausanschluss. Das Rohr wird gereinigt durch das Zurückziehen des Schlauches während der Rückspülkranz das Wasser in Fließrichtung spritzt. Es ist möglich, dass manche Stellen noch einmal überfahren und erneut gereinigt werden müssen.

Für hartnäckige Verkrustungen kann die JetCam darüberhinaus mit einer auswechselbaren Rotationsschlagdüse bestückt werden. Alles bisher Gesehene wurde dabei automatisch gefilmt. Der Endkunde kann später den verschmutzten als auch den gereinigten Zustand des Rohres sehen

Sehr vorteilhaft ist, dass mit der JetCam von einem einzigen Revisionsschacht aus viele verschiedene Leitungen befahren werden können. Denken Sie z.B. an eine Schule oder andere öffentliche Gebäude.

Neu an der JetCam 40 PRO ist z.B. die solide Konstruktion der Edelstahlhaspel, Abfahrkuven um das Gerät leicht aus dem Auto zu bringen und ein Präzisionsventil welches erlaubt, den Eingangsdruck des Wassers ideal zu steuern. Die Kamera kann über Akku- oder Netzbetrieb betrieben werden. Sie dokumentiert den gesamten Vorgang und speichert nach Bedarf auf eine SD-Karte - genial einfach – einfach genial!

Die technischen Daten:
• Kamerakopf aus Edelstahl Ø 32 mm, Länge 55 mm
• Weitwinkelobjektiv 145°
• Hochleistungs-LED-Kaltlicht
• wasserdicht bis 5 bar
• 8“ Farbmonitor mit integrierter SD-Speichermöglichkeit (für Video- und Foto-Aufzeichnung)
• Meterzähler mit Bildeinblendung
• Akku- und Netzbetrieb
• HD-Schlauch 3/8“ (10 mm) oder wahlweise 1/2“ (12,5 mm) – Länge bis zu 60 m
• Einsatzbereich DN 70 bis ca. 300 mm


Mehr Informationen zu "JetCam 40 PRO"
Mehr Informationen zu "JetCam 40 stand alone"

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.